typojan artworks | typojans Blog
18965
paged,page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-18965,paged-2,page-paged-2,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-2.1

Rinck Altländer Kisten – Relaunch der Website

Der Internetauftritt der Firma Rinck Kisten aus dem Alten Land wurde von uns überarbeitet. Neben den klassischen Produkten der Firma – Obstkisten und Paletten – gibt es jetzt einen Online-Shop, in dem einige Artikel für die Dekoration angeboten werden. Hier gibt es gebrauchte Obstkisten ebenso, wie Möbel aus Obstkisten und aus Paletten. Ein Highlight im Shop ist auch eine „Hochbeetkiste“. Nachdem die Seiten online sind, sind diese hier zu erreichen: https://www.rinck-kisten.de.

Formulare für den Rettungsdienst

Ein Rettungsdienst mit vielen Mitarbeitern ist auf eine präzise und zügige Kommunikation angewiesen. Dies soll beim Stader Rettungsdienst zukünftig durch die Verwendung von PDF-Formularen unterstützt werden. Zusammen mit dem Beauftragten für Qualitätsmanagement entwickelte ich einige Vordrucke, die direkt aus der Anwendung heraus per Taste an die zuständigen Wachenleiter oder z.B. Desinfektoren weiterzuleiten sind.

Neue Site für Otto Group Immobilien

Innerhalb der Otto Group ist die Otto-Immobilien verantwortlich für sämtliche Immobilien und damit verbundene Mietverträge, von denen man über 800 betreut. Verwaltet werden über 1,6 Mio. Quadratmeter Fläche in Laden-, Büro- oder Logistik-Immobilien. Im April 2016 erstellten wir einen neuen Internetauftritt für die Firma. Zur neuen Web-Präsenz

Kneipenhopping wird PintenSprinten

Das beliebte »Kneipenhopping« in der Stader Innenstadt, das immer Anfang Oktober stattfindet, heißt jetzt »PintenSprinten«. Aus lizenzrechtlichen Gründen musste der Name geändert werden. Veranstalter Janko Spieck von der mobilen »Surf«-Cocktailbar ist guter Dinge, dass der Hype genauso einschlagen wird, wie in den vergangenen Jahren. 24 Gaststätten machen mit und sind von den Teilnehmern an nur einem Abend zu besuchen. Als Nachweis dient eine Karte, die von den Gastronomen abgestempelt wird. Alle, die die 24 Kneipen und Restaurants schaffen, nehmen an einer Verlosung von wertvollen Preisen teil. – Ich wünsche »Viel Spaß!«

Neues Corporate Design

Wer geht schon gerne zum Zahnarzt? – Deswegen war die Freude groß, als mein Zahnarzt zu mir kam. Nach seiner Praxisübernahme beauftragte mich Tom Sakals, ein neues »Corporate Design« für seine Praxis zu entwickeln. Für die Praxisschilder sowie Terminkarten entwickelten wir zusammen ein Design zum Thema: »Ästhetik und Funktion«. Nachdem auch die Zahnarztfrau ihre Empfehlung ausgesprochen hatte, konnte alles an den Start gehen.